fbpx

Radwandern auf dem RurUfer-Radweg zwischen der Quelle im Hohen Venn bei Botrange (Belgien) und der Mündung in die Maas bei Roermond (Niederlande)

Erlebe über 170 Kilometer naturnahes Fahrradfahren auf dem neu gestalteten RurUfer-Radweg

Verschiedene Schleifen, imposante Sehenswürdigkeiten, eine einzigartige Natur und die wechselvolle Geschichte einer Landschaft im Wandel sorgen für viel Abwechslung auf Deiner Tour auf dem RurUfer-Radweg durch das Hohe Venn, die Erlebnisregion Nationalpark Eifel, die Jülicher Börde, das Heinsberger Land und die Niederländische Mündung bei Roermond.

Entlang des RurUfer-Radwegs gibt es für Dich viel zu erleben

Eine Fahrt auf dem RurUfer-Radweg bietet Dir viel Abwechslung. Besonders für Familien und Gruppen hat der RurUfer-Radweg einiges zu bieten. Zahlreiche Naturschauspiele, Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und gastronomische Betriebe erwarten Dich bereits.

RurUfer-Radweg Erlebnisregion Nationalpark Eifel

Paare

Zu zweit einfach mal wieder raus und die wunderschöne Natur zwischen der Rurquelle im Hohen Venn und der Rurmündung bei Roermond genießen.

RurUfer-Radweg

Familien

Für Familien bietet der RurUfer-Radweg viel Abwechslung und spannende Erlebnisse. Ob in der Natur, am See oder im Museum – für Kinder wird es hier nie langweilig.

RurUfer-Radweg für Gruppen

Gruppen

Radfahren in der Gruppe ist ein besonderes Erlebnis. Erst recht auf dem RurUfer-Radweg, denn hier gibt es für jedes Interesse viel zu sehen und zu unternehmen.

Die Regionen am RurUfer-Radweg

Der RurUfer-Radweg durchquert in seinem Verlauf von Belgien über Deutschland bis in die Niederlande zahlreiche Regionen, die Du aufgrund ihrer besonderen Natur, erlebnisreichen Geschichte und einladenden Ausflugszielen jede für sich auf vielfältige Weise erkunden kannst.

RurUfer-Radweg Hohes Venn

Hohes Venn

Der Startpunkt Deiner Tour liegt beim Signal de Botrange, dem im Hohen Venn gelegenen höchsten Punkt Belgiens im Quellgebiet der Rur.

RurUfer-Radweg Erlebnisregion Nationalpark Eifel

Erlebnisregion Nationalpark Eifel

Bei Deiner Fahrradtour auf dem RurUfer-Radweg erlebst Du in der Erlebnisregion Nationalpark Eifel viele unterschiedliche Landschaften und beeindruckende Erlebnisse.

RurUfer-Radweg Jülicher Börde

Jülicher Börde

Die Jülicher Börde ist eine Landschaft am Nordrand der Eifel. Gemeinsam mit der Zülpicher Börde bildet sie den westlichen linksrheinischen Teil der Niederrheinischen Bucht.

Lago Laprello Heinsberger Land

Heinsberger Land

Im Heinsberger Land ist die Landschaft wunderbar flach und der Horizont scheint unendlich. Saftgrüne Wiesen, goldgelbe Felder und idyllische Flussauen streicheln die Seele.

RurUfer-Radweg Roermond

Niederländische Mündung bei Roermond

Der RurUfer-Radweg begleitet die Roer (niederländische Schreibweise für die Rur) bis hin nach Roermond, wo die Rur/Roer final in die Maas mündet.

Die Rur im ständigen Wandel

Zeugen des Wandels entlang des RurUfer-Radwegs erzählen

Die Regionen entlang der Rur unterlagen in den letzten Jahrhunderten und Jahrzehnten einem stetigen Wandel. Industrialisierung, Kriege und letztlich die Natur haben jeweils tiefe Spuren hinterlassen. Auf Deiner Fahrt entlang des RurUfer-Radwegs begegnest Du vielen Zeitzeugen des Wandels, von denen jeder seine eigene Geschichte zu erzählen hat.

Ausflugsziele entlang des RurUfer-Radwegs

Geschichte, Architektur und ganz viel Natur

Die Strecke entlang des RurUfer-Radwegs führt Dich an vielen Ausflugszielen vorbei, bei denen es sich wirklich lohnt, einmal vom Rad abzusteigen und diese zu erkunden. Dazu zählen unter anderem die Zitadelle in Jülich, die Fachwerkstatt Monschau, das Jugendstilkraftwerk in Heimbach sowie viele mehr.