RurUfer Radweg
EFRE EU Logo

Drei Länder – ein Fluss

Der RurUfer-Radweg

Radwandern auf dem RurUfer-Radweg zwischen der Quelle im Hohen Venn bei Botrange (Belgien) und der Mündung in die Maas bei Roermond (Niederlande)

Beim Radwandern auf dem RurUfer-Radweg zwischen der Quelle im Hohen Venn bei Botrange (Belgien) und der Mündung in die Maas bei Roermond (Niederlande) ist die Rur Ihr ständiger Weggefährte. Die Wegstrecke ist dabei so wechselvoll wie der Wasserlauf: Mal fließt er sanft dahin, mal lässt er rauschende Höhen hinter sich.

Die Radroute führt über Monschau bis Einruhr, am Rursee entlang durch die Rureifel, vorbei an zahlreichen Herrenhäusern in Düren, Jülich und Wassenberg, durch fruchtbare Bördelandschaft und das Heinsberger Land. Am Rande des RurUfer-Radwegs wird die Geschichte des Wassers lebendig: Tuchherstellung, Talsperren, Papiergewinnung, Kiesabbau.

Interessante Museen warten darauf, dem Radfahrer das Wassererlebnis näher zu bringen. Landschaftlich bieten das in Europa einzigartige Hohe Venn sowie der noch junge Nationalpark Eifel Naturerlebnis pur.

Alle Infos zum RurUfer-Radweg auf einen Blick:

Start: Signal de Botrange (Belgien)
Ziel: Roermond (Niederlande)
Streckenlänge: 162 Kilometer (ohne Schleifen)
Schwierigkeitsgrad: Mittel
Aufstieg: 970 Meter
Abstieg: 1.632 Meter

Baustelleninformationen

Auf dem RurUfer-Radweg kommt es derzeit entlang der gesamten Strecke zu einzelnen Baumaßnahmen im Zuge der Aufwertung des Radwegs. Bitte beachten Sie daher die folgenden Hinweise und nutzen Sie die aktuellen Umleitungen:

Bauabschnitt Wildenhof/Rursee

Bedingt durch Wegebauarbeiten wird der RurUfer-Radweg auf dem Teilstück ab Wildenhof oberhalb des Rursees in der Zeit vom 10.02.2020 bis zum 31.03.2020 gesperrt. Eine lokale Umleitung ist ausgeschildert. Gästen, die den RurUfer-Radweg in Gänze befahren, wird empfohlen, bereits in Rurberg über den Staudamm auf die Südseite des Sees (Ausgeschilderte Südvariante des RurUfer-Radwegs) zu wechseln und dem Logo bis nach Heimbach zu folgen.

RUR Umleitung Wildenhof

Bauabschnitt Grünenthal

Der RurUfer-Radweg ist aufgrund eines Brückenneubaus bei Grünenthal in der Zeit vom 02.09.2019 bis 31.05.2020 gesperrt. Die Umleitung erfolgt über das ausgeschilderte Radverkehrsnetz NRW ab Monschau-Imgenbroich.

RUR Umleitung Gruenenthal

Bauabschnitt Wassenberg-Steinkirchen

Am 13. Februar starteten die Wegebaumaßnahmen am RurUfer-Radweg im Kreis Heinsberg. Ausgebaut wird der Abschnitt vom Abzweig an Verbindungsstraße Effeld-Karken/End bis zum Bauernhof vor der Ortslage Effeld. Die weiteren drei Bauabschnitte in Heinsberg-Unterbruch (zwei kleine Abschnitte in Höhe der Ortslage Fell), Hückelhoven-Hilfarth (Richtung Brachelen in Höhe des Rur-Altarmes) und Hückelhoven-Brachelen (Feldgemarkung Brachelen) folgen.

Bis spätestens zum Karfreitag sollen die Baumaßnahmen an den vier Streckenabschnitten pünktlich zur beginnenden Fahrradsaison beendet sein. Es handelt sich ausschließlich um kurze Teilstücke, die nicht unmittelbar entlang der Rur verlaufen. Im Raum Steinkirchen bieten sich für Radwanderer Ausweichmöglichkeiten über die Schlossstraße und die Steinkirchener Straße bzw. über das bestens beschilderte Knotenpunktsystem.

RUR Umleitung Heinsberg

Bauabschnitt in Nideggen-Eschauel

Aufgrund der Baustelleneinrichtung wird der Parkplatz am Eschauel für Gäste in der genannten Zeit nur eingeschränkt nutzbar sein. Für Gäste, die den RurUfer-Radweg in Gänze befahren, wird empfohlen, bereits in Rurberg über den Staudamm auf die Südseite des Sees zu wechseln und dem Logo bis nach Heimbach zu folgen. Von dort aus kann der RurUfer-Radweg dann wie gewohnt befahren werden.

Lokale Umleitungen werden ausgeschildert. Die Bauzeiten sind von Mitte März bis Ende April vorgesehen.

RUR Umleitung Eschauel

Diese Seite befindet sich ebenso wie der RurUfer-Radweg gerade in der Umgestaltung und liefert Ihnen schon bald noch mehr Informationen.

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie weitere Tipps und Informationen zum RurUfer-Radweg?

Wir stehen Ihnen gerne für Ihre Fragen und Anregungen zum RurUfer-Radweg zur Verfügung. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine kurze Nachricht.

 

NRW touristisches Logo
©2020 Grünmetropole e. V. · Fotos: © Dennis Stratmann
©2020 Grünmetropole e. V.
Fotos: © Dennis Stratmann